Amanda Frost

Amanda Frost

Zuerst möchte ich euch verraten, wie mein erstes Buch entstand: Stellt euch vor, ihr habt einen Motorradunfall, seid ans Haus gefesselt und habt den Eindruck, jedes Buch und jeden Film zu kennen. Was tut ihr? Ihr sucht verzweifelt nach einer neuen Beschäftigung. So entstand in meinem Kopf die Idee, ein eigenes Buch zu schreiben. Dann stellte sich die Frage, was für ein Buch soll es sein? Das Ergebnis war ein Liebesroman gespickt mit einem Hauch Fantasy und einem guten Schuss Erotik. Das war vor etwa 3 Jahren. Inzwischen habe ich fünf Bücher veröffentlicht. Das sechste folgt im November 2015.

Nun ein paar Infos zu meiner Person: Zusammen mit meinem Mann lebe ich in München. Meine Kindheit und Jugend verbrachte ich in der wundervollen Pfalz. Später zog es mich aus beruflichen Gründen in die Schweiz.

Mein Vater war Motorradrennfahrer, was mich schon als Kind in Kontakt mit fernen Ländern und anderen Kulturen brachte. Auch heute noch ist das Reisen eins meiner größten Hobbys. So ist es auch nicht verwunderlich, dass ich beruflich im Marketing und der Logistik großer Industriekonzerne landete und viele Jahre international tätig war.

Wenn ich nicht gerade lese oder schreibe, interessiere ich mich für den Motorsport. Für ein gutes Essen oder einen netten Abend mit Freunden bin ich immer zu haben. Unseren Urlaub verbringen wir häufig in den Staaten oder in Kanada. Vor allem zieht es meinen Mann und mich immer wieder nach Las Vegas, wo wir vor gut acht Jahren geheiratet haben.

Amanda Frost auf Facebook

AmandaFrost-1
Das ist das Buch, mit dem alles begann: Gib mir meinen Stern zurück

Die Idee entstand im Laufe eines netten Abends mit Freunden. Da ich auf der Suche nach einem ausgefallenen Plot war, kamen wir zu dem Ergebnis, einen fremden Planeten zu kreieren. Allerdings bin ich kein großer Science-Fiction-Fan, daher habe ich mich weniger auf die technischen Details konzentriert, sondern auf Flora und Fauna dieses Planeten. So werdet ihr in meinen Büchern vielen süßen Tierchen begegnen. Schnell wurden meine Mondbärchen zum absoluten Renner.

In dieser Buchserie entführe ich meine Leser in eine ander Welt, die ich sorgsam und mit viel Liebe ausgearbeitet habe. Meine Charaktere liegen mir sehr am Herzen. Sie sollen außergewöhnlich sein, manchmal auch ein wenig schräg, aber dennoch haben alle das Herz an der richtigen Stelle. Das Leben ist für die meisten Frauen heutzutage hart genug. Wenn sie meine Bücher mit einem Lächeln auf dem Gesicht beenden, habe ich mein Ziel erreicht.

AmandaFrost-2
Teil 2 der Sternen-Trilogie: Sei mein Stern

Nachdem der erste Teil durchweg positiv aufgenommen wurde und viele Leserinnen sich wünschten, mehr über den friedvollen Planeten Siria zu erfahren, habe ich ihnen diesen Wunsch erfüllt. In Teil 2 tritt die Agentin Jana eine Reise nach Siria an – wenn auch ein wenig unfreiwillig. Millionen neuer Eindrücke prasseln dort auf sie ein. Obendrein findet sie einen neuen Freund, nämlich Melvin. Wenn ihr wissen möchtet, wer das ist, schaut doch mal auf meiner Homepage vorbei. Dort gibt es dank einer todesmutigen Bloggerin ein Interview mit Janas neuem ungewöhnlichen Freund.

AmandaFrost-3
Teil 3 der Sternen-Trilogie: So fern wie ein Stern

Erneut nehme ich meine Leser mit auf die Reise zu einem fremden Planeten. Hier konnte ich mich noch einmal so richtig schön austoben, was Sirias Tier- und Pflanzenwelt betrifft, denn glücklicherweise hat mein männlicher Prota einen ganz speziellen Draht zu Tieren.

Dieses Buch sollte eigentlich der Abschluss der Serie sein. Da mich aber fast täglich Anfragen erreichen, ob es eine Fortsetzung gibt, bin ich ein wenig ins Wanken gekommen.

Amandafrost-4
Ende 2014 startete mit Vom Tod geküsst meine aktuelle Serie. Wieder habe ich mich in die Welt der Fantasy vorgewagt, und mir lange überlegt, welches Thema noch Spielraum für etwas vollkommen Neues bietet. Obendrein habe ich schon häufiger mit der Idee geliebäugelt, ein Buch über einen Meisterdieb zu schreiben, da mich hierzu verschiedene Filme und Schauspieler inspiriert haben. Ich sage nur: Pierce Brosnan oder Matt Bomer. Außerdem bin ich ein riesengroßer Johnny Depp-Fan. Bei diesem Buch eröffnete sich mir die Möglichkeit, dies alles mit einfließen zu lassen.

Macht euch auf ein außergewöhnliches Erlebnis gefasst, denn dieses Mal entführe ich euch in die Unterwelt. Aber keine Angst, schnell stellt sich heraus, dass nicht alles so düster und gruselig ist, wie vermutet. Denn auch in der Unterwelt gibt es verdammt heiße Männer.

AmandaFrost-5
Vom Tod geliebt ist der zweite Teil meiner aktuellen Trilogie.
Einige meiner Leserinnen haben solchen Gefallen an der Unterwelt und ihren skurrilen Gestalten gefunden, dass sie mich gebeten haben, dies doch noch ein wenig stärker hervorzuheben, was ich liebend gerne umgesetzt habe. Und da mir der Hang zur Geschwindigkeit nun mal im Blut liegt, hat dieses Mal ein Jetpilot die Hauptrolle bekommen.

Teil 3: Der dritte und letzte Teil der Serie wird Ende Oktober 2015 erscheinen. Da Luzifer im Eiltempo die Herzen meiner Leserinnen erobert hat, habe ich von heute auf morgen entschieden, ihm dieses Buch zu widmen. Keine einfache Herausforderung, das kann ich euch sagen.

Hier schon mal ein kleiner Einblick: Was, wenn dem Herrscher der Hölle plötzlich langweilig in seinem Refugium wird und er sich in den Kopf setzt, die Erde in menschlicher Gestalt zu betreten? Doch der Ring, der ihn zum Leben erwecken soll, hat eine Fehlfunktion. So landet Luzifer versehentlich in einem 500-Seelen-Nest in der Nähe von London, wo ihn ausgerechnet die bodenständige Ärztin Delilah aus einer prekären Situation rettet. Was für eine Ironie des Schicksals. Wo er doch einfach nur seinen Spaß haben wollte! Doch die junge Frau scheint ganz andere Pläne mit ihm zu haben.

AmandaFrost-6
Habe ich euch neugierig gemacht, und ihr möchtet noch ein wenig mehr über mich und meine Bücher erfahren? Dann schaut doch mal auf meiner Homepage vorbei. Dort gibt es immer die neuesten Informationen. Obendrein findet ihr nicht nur Interviews mit mir, sondern auch mit einigen meiner Protas. Und sogar ein paar Kurzgeschichten (dort werdet ihr auch den süßen Mondbären antreffen).

Wer wissen möchte, wie es im nächsten Jahr weitergeht, dem kann ich Folgendes verraten: Ich werde die Fantasy-Schiene vorerst einmal verlassen und mich einem richtigen Herz-Schmerz-Liebesroman widmen.  Da ich die Staaten und Kanada durch längere Aufenthalte kennen und schätzen gelernt habe, wird er nicht nur in Deutschland, sondern auch dort spielen. Im Frühjahr 2016 ist es so weit.

Und wer weiß, vielleicht werde ich euch im Lauf des nächsten Jahres auf einen weiteren Ausflug nach Siria mitnehmen. Aber das steht momentan buchstäblich noch in den Sternen.

Ich danke euch allen für eure Aufmerksamkeit und hoffe, wir sehen uns in Frankfurt. Alles Liebe Amanda

admin-sofa

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.