Gerhard Wegner

Gerhard Wegner schreibt in vielen Genres. Fünfzehn Bücher sind bisher von ihm erschienen, darunter Sachbücher, Kinderbücher, Comics und bisher drei Romane. So unterschiedlich seine Werke sind, es geht immer um Wasser und das Meer. Als Gründer und Präsident der internationalen Meeresschutzorganisation SHARKPROJECT liegt ihm das besonders am Herzen.
Das zeigt sein erster Roman FINNING überdeutlich. Kommentiert von dem bekannten Meeresschützer Hannes Jaenicke und dem Bestseller-Autor Frank Schätzing.
FINNING ist 2013 auch unter dem Titel EL ALETEO in spanischer Sprache erschienen. Schirmherrin war die damalige Präsidentin von Costa Rica Chinchilla Miranda. 2014 erschien der Roman als überarbeitetes E-Book mit dem Titel DER TIGER.
2015 dann DAS RITUAL – ein spannender Abenteuerthriller, der Historie und Gegenwart verbindet. Gleichzeitig er erste Band der ODYSSEE-Reihe um die Abenteuer von professionellen Schatzsuchern und Archäologen.
2016 jetzt der zweite Band – 18 DAS VERMÄCHTNIS – ein atemberaubender Roman, der aktuelle politische Ereignisse mit einer absoluten Gänsehautgeschichte verbindet.

Weiterhin sind im Laufe der letzten Jahre vier Sachbücher erschienen: HAIUNFÄLLE; DER WEISSE HAI; RÄUBER, MONSTER, MENSCHENFRESSER und 12 MONATE UNTER WEISSEN HAIEN (alle im Kosmos Verlag Stuttgart) und in 2014 mit BLIND DATES das erste, interaktive Buch über Haibegegnungen.
Dazu drei Cartoon-Bände: FISCHE, WIE DU UND ICH, BLASENMACHER & CO. (Tauchen Verlag, Hamburg und Naglschmidt Verlag, Stuttgart) sowie 2013 DIE WAHRE WELT DER FISCHE, in dem der Autor die ketzerische Frage stellt, was wohl wäre, wenn die Fische die Welt beherrschen würden.
Weiterhin wurden inzwischen fünf Kinderbücher und ein Hörbuch veröffentlicht: DER KLEINE, BLAUE SEE; MICHEL, DER KLEINE HAIFORSCHER; MICHEL, DER KLEINE MEERESCHÜTZER; MICHEL, DER KLEINE MEERESWANDERER und zur Buchmesse eine Spezialausgabe MICHEL UND DIE FISCHRÄUBER.
Seit 2016 erscheinen alle Bücher im eigenen Verlag.

Mehr zu Gerhard Wegner unter www.gerhard-wegner.de.

Ich schreibe leidenschaftlich gerne, egal ob Sachbuch, Kinderbuch, Cartoonband oder Roman. Aber einen Roman zu schreiben, ist für mich die größte Herausforderung. Wie sonst nirgends ist hier die Phantasie gefordert. Mit seinen Gedanken kann man Welten erschaffen oder zerstören. Nach meinem ersten Versuch „Finning“ hat es mich regelrecht gepackt. Es gibt nichts Spannenderes – schade nur, dass ich so wenig Zeit für das Schreiben habe ! 
Gerhard Wegner

Veröffentlichungen: