RALF WOLFSTÄDTER

Ralf Wolfstädter wurde 1976 in Würzburg geboren. Bevor er über die Mitwirkung an mehreren Kurzfilmen zum Schreiben fand, studierte er Informatik und Elektrotechnik. Es folgten Veröffentlichungen in der Satirezeitschrift Pardon und dem Computermagazin c’t, sowie die Aufführung des Theaterstücks »Deus et Machina«. 2010 begann er mit der Arbeit an einem längeren Text, der den Titel »Svarogia« trug und welcher letztendlich zu seinem ersten Roman werden sollte. Mittlerweile sind zwei weitere Romane von ihm erschienen: »Rehab« in der »Hamburg Rain«-Serie und »Der Fall Cartier«, ein historischer Kriminalroman.

Mia Leoni Profilbild

Ralf Wolfstädters Herzensprojekt

Dinge, die man sonst nicht erfährt

Veröffentlichungen im Überblick