Silvia Konnerth

„Schreiben ist eine köstliche Sache; nicht mehr länger man selbst zu sein, sich aber in einem Universum zu bewegen, das man selbst erschaffen hat.“
Gustave Flaubert

Silvia Konnerth, 1980 in Frechen bei Köln geboren, schreibt Chicklit und romantische Komödien.
Kaum Lesen und Schreiben gelernt, entdeckte sie die Magie des Geschichtenschreibens, wünschte sich, Schriftstellerin zu werden. Nach der Ausbildung zur Speditionskauffrau, dem Umzug in die Nordheide und der Geburt ihrer Tochter erfüllte sie sich 2014 schließlich mit „Knutschflecke gibt’s später“ diesen Traum. 2015 folgte »Mit Schirm, Charme und Kaktus«.
Silvia Konnerth schreibt über Frauen, die sich dem Leben stellen, über Freundschaften und Familienbande. Und über die Liebe, ohne die es all dies nicht gäbe.

Homepage der Autorin: www.silviakonnerth.de
Facebook: www.facebook.com/autorinsilviakonnerth Und hier auf dem Sofa in ihrer ungewöhnlichen Autoren-Präsentation!

 

Veröffentlichungen:

Törtchen zum Verlieben
Eine erfrischende Liebeskomödie über große Pläne und kleine Geheimnisse. Und darüber, dass sich das Glück nicht um Tütensuppe schert.

Die erfolgreiche Boulevardjournalistin Victoria liebt ihren Job überalles. Für die Skandalreportage über eine geheimnisvolle Schriftstellerwitwe erschleicht sie sich sogar einen Posten als Köchin, obwohl Victoria überhaupt nicht kochen kann.
Als der Schwindel auffliegt, lässt sie sich auf einen ungeheuerlichen Deal mit ihrer neuen Arbeitgeberin ein und reist notgedrungen mit der Millionärin und deren übellaunigem Sohn nach Spanien.Doch dann steht die gewiefte Journalistin plötzlich vor einer Entscheidung, die mehr mit ihren Gefühlen als mit dem Verstand zu tun hat. Kopf oder Herz – welche Schicksalskarte wird Victoria wählen?

 

 

Silvia Konnerth Mit Schirm, Charme und KaktusMit Schirm, Charme und Kaktus
Ein Roman über die Liebe, das Fortgehen und Heimkehren. Und über die Kunst, im Regen niemals nass zu werden.

Endlich hat Kerstin ihren Traummann gefunden! Alles könnte perfekt sein – wäre da nicht seine manipulative Mutter. Die möchte ihren Sohn nämlich viel lieber im familiengeführten Weingut und an der Seite einer rassigen Italienerin statt einer vorlauten Rothaarigen sehen.

Wild entschlossen, die italienische Mamma für sich einzunehmen, reist Kerstin nach Bella Italia und stößt dort nicht nur unverhofft auf ein wunderschönes Fleckchen Erde, sondern auch auf einen aufdringlichen Franzosen und ein erschütterndes Familiengeheimnis. Wird Kerstin einen Weg finden, ihr Glück und das der anderen nicht zu gefährden?

 

 

Silvia Konnerth - Knutschflecke gibts späterKnutschflecke gibt’s später
Bis vor kurzem schwebte Anna auf Wolke sieben und träumte von einer weißen Hochzeit mit Tom. Doch jetzt ist Tom weg und Anna ist nichts geblieben als ein kleiner blauer Zettel, der sie in tiefe Verzweiflung stürzt. Wie findet man zurück ins Leben, wenn Träume zerplatzen?
Ausgerechnet jetzt begegnet Anna ihrer Jugendliebe Felix. Alte Gefühle flammen auf, doch Anna ist noch nicht so weit. Oder doch?
Soll sie es wirklich riskieren, ein weiteres Mal verletzt zu werden?

Ein Roman über die Liebe, das Loslassen und Festhalten. Und über schuhverrückte Freundinnen, backende Mütter und von der Kunst, einer weißen Couch für immer Lebewohl zu sagen.